Infos, Studien und Fakten

Info-Blätter

Fragen und Antworten zum Neubau des EVN-Kraftwerks Rosenburg bzw. zur UVP:
Download des Info-Papiers

EVN-Unterlagen

Aktuelle Unterlagen (2018):

Link zur Umweltverträglichkeitserklärung der EVN (2. Mai 2018)

Alle Unterlagen der EVN zum UVP-Verfahren zum Abriss und Neubau des Kraftwerks Rosenburg

Alte Unterlagen (2015):
Download EVN-Variantenpapier Erstentwurf (Oktober 2015):
„Variantenprüfung Kraftwerk Rosenburg“

Download EVN-Variantenpapier „überarbeitet“, also mit angehängten NGO-Stellungnahmen (Dezember 2015):
„Variantenprüfung Kraftwerk Rosenburg“

Bescheid zur Umweltverträglichkeitsprüfung (September 2016):
UVP-Festellungsbescheid Land Niederösterreich

Fakten und Präsentationen:

„Für einen lebendigen Kamp“. Gerhard Egger, WWF
WEGDAMMIT – Befreit unsere Flüsse. Ulrich Eichelmann, Riverwatch
Für einen lebendigen Kamp – Vortrag von Werner Gamerith

 

Ausführliche NGO-Stellungnahmen

Im Oktober 2015 hat die EVN Naturkraft  einigen Naturschutzorganisationen ein Papier mit ersten Variantenuntersuchungen übermittelt. NGOs konnten bis 23.11. dazu Stellung nahmen. Die EVN hat zugesagt, die Kommentare der Organisationen im finalen Varianten-Papier 1:1 anzuführen. Dieses Dokument soll dann als Entscheidungsgrundlage für die EVN dienen. Hier finden sich die Kommentare der Naturschutzorganisationen zum ersten Variantenpaper der EVN:

Naturschutzbund NÖ:

Naturschutzbund NÖ: noenb_stellungnahmekamp_variantenprüfung_teil2

Naturschutzbund NÖ: noenb_stellungnahmekamp_variantenprüfung_teil1

Kajak Club Gars:

Stellungnahme Rosenburg

Riverwatch:

Stellungnahme_Riverwatch

Umweltforum:

Rosenburg FWU

WWF Österreich:

WWF Österreich: WWF_Stellungnahme_Variantenprüfung_KW-Rosenburg

Studien:

Download der WWF-Studie „Wirtschaftliche Herausforderungen für den Ausbau der Wasserkraft in Österreich“ (erstellt durch „e3 consult“ – Dr. Jürgen Neubarth):
WWF-Studie_Wirtschaftliche_Herausforderungen_Wasserkraftausbau

 

Wilder Kamp beim Öden Schloß: dieses völlig natürliche Ufer würde durch den Kraftwerksausbau im schlammigen Stausee verschwinden…